Milch in der Schwangerschaft. Welche Produkte sind empfehlenswert und auf welche besser verzichten?

Milchprodukte in der Schwangerschaft sind ein wichtiger Bestandteil der Ernährung einer schwangeren Frau. Quantitativ sind Milchprodukte 3 Portionen pro Tag. Milchprodukte sind während der Schwangerschaft aufgrund des Gehalts an Eiweiß und Kalzium sowie Vitamin D und A von Vorteil. Allerdings darf nicht vergessen werden, dass nicht jedes Milchprodukt das Beste für die werdende Mutter und ihr Baby ist. Dies sind insbesondere Produkte, die schädliche Bakterien wie Listerien enthalten können. Ist es möglich, nicht pasteurisierte Milch zu trinken oder ist es besser, während der Schwangerschaft pasteurisiert zu werden? Können Sie sich Hüttenkäse während der Schwangerschaft leisten? Ist Feta-Käse eine gute Idee, wenn Sie schwanger sind?

Film ansehen: "Ernährung in der Schwangerschaft - ein besserer Start in die Zukunft für Ihr Baby"

1. Nicht für schwangere Milchprodukte empfohlen

Bei der Auswahl von Milchprodukten während der Schwangerschaft sollten Sie zunächst darauf achten, ob diese nicht pasteurisierte Milch enthalten. Wenn ja - wählen Sie besser ein anderes Produkt. Milchprodukte, die nicht pasteurisierte Milch enthalten, können auch Bakterien enthalten, die während der Schwangerschaft gefährlich sind.

Zu den Produkten, die Sie vermeiden sollten, gehören Brie, Feta, Camembert, Roquefort, Gorgonzola sowie Blauschimmelkäse. Auch für Liebhaber der mexikanischen Küche haben wir schlechte Nachrichten. Auch Käse, der in der mexikanischen Küche verwendet wird, ist während der Schwangerschaft verboten. Dazu gehören beispielsweise Queso Blanco, Queso Fresco oder Panela Käse.

Wir sollten auch daran denken, auf das Verfallsdatum zu achten. Wir essen nach diesem Datum keine Produkte mehr und achten besonders während der Schwangerschaft darauf, da wir nicht nur uns selbst, sondern auch dem Baby schaden können.

Käse ist nicht immer gesund. Achte auf die Zusammensetzung [7 Fotos]

Käse ist eine sehr gute Quelle für Kalzium und Protein. Seine Arten und Typen unterscheiden sich in der Produktionstechnologie, ...

siehe die Galerie

2. Empfohlene Milchprodukte während der Schwangerschaft

Es gibt viele Milchprodukte, die während der Schwangerschaft gesund sind und während der Schwangerschaft sogar empfohlen werden. Die meisten Hart- und Halbweichkäse sind absolut sicher. Sie können Mozzarella und Cheddar während der Schwangerschaft essen.

Während der Schwangerschaft sind Weißkäse und Hüttenkäse auch für Mutter und Baby sicher. Achten Sie jedoch am besten immer darauf, dass auf der Verpackung angegeben ist, dass der Käse aus pasteurisierter Milch hergestellt wurde und zum Verzehr geeignet ist. Wenn es keine eindeutigen Informationen darüber gibt, woraus der Käse besteht, ist es besser, einen zu nehmen, wo diese Informationen zu finden sind.

Milch ist während der Schwangerschaft aufgrund ihres hohen Vitamin-D- und Kalziumgehalts sehr nützlich. Denken Sie jedoch daran, dass Vollmilch ziemlich viele Kalorien liefert und Sie dies berücksichtigen müssen.

Wenn in Ihrer Ernährung nicht so viel Platz ist, können Sie fettarme oder entrahmte Milch wählen. Allerdings empfehlen wir aufgrund des fettlöslichen Vitamin D eine kleine Menge Fett. Ohne auch nur eine kleine Menge Fett in der Milch wird es nicht aufgenommen.

Ist Milch schädlich?

Während Milch ein ideales natürliches Lebensmittel zu sein scheint, sehen viele sie vor der ...

lesen Sie den Artikel

Empfohlene Milchprodukte während der Schwangerschaft sind auch Joghurts. Sie enthalten gute Bakterienkulturen, die das Risiko von Pilzinfektionen verringern. Darüber hinaus liefert Joghurt mehr Kalzium und Eiweiß als normale Milch.

Ein weiterer Vorteil von Joghurt ist, dass er leichter verdaulich ist als andere Milchprodukte. Wenn Sie also nach Milchprodukten Verdauungsstörungen haben, probieren Sie Joghurt, der weniger auf Ihrem Magen wiegt.

Die Zeit der Schwangerschaft ist eine Zeit des Heißhungers und der Bereitschaft zu „Kleinigkeiten“. Anstelle von Schokolade (die aber in kleinen Mengen auch wertvolle Mineralstoffe wie Magnesium liefert) können Sie andere Köstlichkeiten wählen, zusätzlich aus Milch, die Kalzium, Protein und Vitamine liefern. Sie sind Eis. Denken Sie nur daran, es nicht zu übertreiben, da sie kalorienreich sind. Aber ab und zu ein bisschen Eis kann nicht schaden.

Stichworte:  Schwangerschaft-Planung Haben Regions Vorschüler